top of page

Ein grosses Krienser Fest für alle

Das Festprogramm zu den Feierlichkeiten 100 Jahre Galli-Zunft Kriens steht und der Vorverkauf für die Eintrittskarten ist eröffnet.


Die Festkarten für den grossen Jubiläumsabend am 3. September sind ab sofort bei Mode Marco und Naturdrogerie Frey in Kriens erhältlich. Verkauf solange Vorrat, die Plätze sind limitiert.


Auch Jodlerin Silvia Rymann ist dabei

Es sind alle herzlich willkommen, die Anlässe sind öffentlich. Die Auftritte mit der Nelly Patty Band (feat. Christoph Walter) und der Krienser Jodlerin Silvia Rymann versprechen viel Abwechslung.


Anfangs September feiert die Krienser Bevölkerung 100 Jahre Galli-Zunft und damit das Brauchtum. Dazu gehören die Krienser Fasnacht wie auch der Samichlaus mit den traditionellen Familienbesuchen, dem Geissle-Chlöpfe und den Gongeler-Kindern. Was viele nicht wissen: Der Samichlaus geht nicht nur in die Familien zu den Kindern, sondern auch in die Krienser Heime zu unseren betagten Mitmenschen. Eine schöne Tradition, die seit Jahrzehnten gepflegt wird, nicht nur vom Samichlaus, sondern auch vom amtierenden Gallipaar in der Fasnachtszeit.


Umzug im September

Nachdem der Fasnachtsumzug im Februar pandemiebedingt nicht stattfinden konnte, entschied sich die organisierende Galli-Zunft Kriens für eine Verschiebung in den September. Nun ist es soweit, die ersten Höhepunkte sind bekannt. Am Sonntag, 4. September, findet der einmalige Brauchtumsumzug auf der gewohnten Route des Fasnachtsumzugs statt. Es werden Fasnachtswagen zu sehen sein, Guuggenmusigen und Brauchtumsnummern wie Maskenschnitzen, Krienser Bööggen, Geissle-Chlöpfe, Trychle, Heuen am Pilatus, Holzen im Hochwald u.v.m. Auch ein Samichlaus wird nicht fehlen. Es sind derzeit über 35 Nummern gemeldet.


Auch die befreundeten Zünfte aus Luzern und Stans werden der Galli-Zunft ihre Reverenz zum 100. Geburtstag erweisen.

Ausstellung im Museum Bellpark

Erleben Sie jetzt die Ausstellung «Krienser Masken 1970 bis heute» mit Holzmasken von bekannten Krienser Schnitzern. Das Projekt wurde vom Sammler und Gallizünftler Michael Schärli fachkundig begleitet.


Anlässlich des Brauchtumsumzugs vom 4. September sind für diesen Tag Führungen durch die Ausstellung angesagt, bei freiem Eintritt mit der Festrondelle.



1.206 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page